email tel

Gesamtleistungsbewertung Rente Abänderungsverfahren Versorgungsausgleich

Auch die Entscheidung des BGH vom 22.06.2016 XII ZB 350/15 befaßt sich mit der Gesamtleistungsbewertung bei Bezug einer Vollrente wegen Alters.

Die Mütterrente hat zu einer Verbesserung des Rentenbezugs geführt und mit der ohnehin erfolgenden Neubewertung der beitragsgeminderten und beitragsfreien Zeit besteht durchaus Anlaß den Versorgungsausgleich erneut zu prüfen und ggfl. Abänderungsantrag Versorgungsausgleich zu stellen.

Den "älteren" Müttern wollte der Gesetzgeber eigentlich etwas Gutes tun, jetzt kristallisiert sich aber langsam heraus, dass gerade pensionierte Beamte die Abänderung ohne großes Risiko angehen können, wenn Mütterrente und die Reduzierung auf 71,5% der Altersbezüge zusammenkommen. Die Bagatellgrenze die eine Hürde für das Abänderungsverfahren ist, ist schnell überwunden.

Wolfgang Bramer - Rechtsanwalt - Fachanwalt für Familienrecht - Bonn

Sie haben Beratungsbedarf? Fragen Sie per email nach einem Besprechungstermin. Wir melden uns kurzfristig.

Abänderungsverfahren Versorgungsausgleich Abänderung


Ihre Anwälte:

Wolfgang Bramer
Fachanwalt für Familienrecht
Angela Pesch
Wirtschaftsjuristin - Erbrecht

Oxfordstrasse 10
53111 Bonn

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 - 17.00 Uhr


Telefon: +49 (0)228 / 9 69 14 14
Fax: +49 (0)228 / 9 69 14 16
Mail: rabramer@web.de


News

Wer lauter schreit oder viel weint gewinnt nicht! Emotionen im Gerichtssaal
Beziehungauseinandersetzung ist neben Zukunftsangst und wirtschaftlichen Sorgen...
Zigarettenschmuggel - Böses Ende für Checker - Steuerstrafrecht
Mit dieser News möchte ich auf meine kleine Rubrik Geschichten vom Steuersparen...
Kindesumgang erzwingen! - geht das?
So manche Alleinerziehende wünscht sich die regelmäßige Entlastung in der Kinde...

Web2.0 ready RSS-Feed bestellen Diese Seite drucken