email tel

vorgezogenes Altersruhegeld Versorgungsausgleich

Achtung! ältere scheidungswillige Ehepartner aufgepaßt. Bezieht einer der Eheleute ein vorzogenes Altersruhegeld - ist also z.B. 60 Monate vorher in Rente gegangen - wird die Rente mit dem Zugangsfaktor korrigiert. Der Zahlbetrag reduziert sich also.

Das darf nach Ansicht des BGH XII ZB 480/13 nicht zum Nachteil des ausgleichsberechtigten Ehegatten gehen. Der Halbteilungsgrundsatz bezüglich des in der Ehezeit erworbenen Stammrechtes gehe vor und die Entgeltpunkte sind hälftig zu teilen.

Der Zugangsfaktor ist ein personenbezogener und nicht anrechtsbezogener Faktor und daher beim Versorgungsausgleich außer Acht zu lassen.

Wolfgang Bramer - Rechtsanwalt - Fachanwalt für Familienrecht - Bonn - Versorgungsausgleich Zugangsfaktor Halbteilungsgrundsatz

Sie haben Beratungsbedarf? Fragen Sie per email nach einem Besprechungstermin. Wir melden uns kurzfristig.


Ihre Anwälte:

Wolfgang Bramer
Fachanwalt für Familienrecht
Angela Pesch
Wirtschaftsjuristin - Erbrecht

Oxfordstrasse 10
53111 Bonn

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 - 17.00 Uhr


Telefon: +49 (0)228 / 9 69 14 14
Fax: +49 (0)228 / 9 69 14 16
Mail: rabramer@web.de


News

Wer lauter schreit oder viel weint gewinnt nicht! Emotionen im Gerichtssaal
Beziehungauseinandersetzung ist neben Zukunftsangst und wirtschaftlichen Sorgen...
Zigarettenschmuggel - Böses Ende für Checker - Steuerstrafrecht
Mit dieser News möchte ich auf meine kleine Rubrik Geschichten vom Steuersparen...
Kindesumgang erzwingen! - geht das?
So manche Alleinerziehende wünscht sich die regelmäßige Entlastung in der Kinde...

Web2.0 ready RSS-Feed bestellen Diese Seite drucken