email tel

Abänderung eines Versorgungsausgleichs - Überschreitung des Höchstbetrages - Wegfall eines Versorgungsanteils

Sachverhalt: Im Scheidungsverfahren wurde bei dem Versorgungsausgleich ein Teil der Versorgung des Ehemannes wegen Überschreitung des Höchstbetrages gem. § 1587 Abs. 5 BGB a.F. öffentlich-rechtlich nicht ausgeglichen. Die geschiedene Ehefrau fragt nach, ob im Rahmen der nunmehr möglichen Abänderungsverfahren, das zu ihren Gunsten nachgeholt werden kann.

Leider nein, sagt der BGH XII ZB 213/14
Dieser Umstand stellt keine die Abänderung begründende Wertänderung im Sinne des § 51 Abs. 1 VersAusglG dar.

Wolfgang Bramer - Rechtsanwalt - Fachanwalt - Familienrecht Bonn

Ihre Anwälte:

Wolfgang Bramer
Fachanwalt für Familienrecht
Angela Pesch
Wirtschaftsjuristin - Erbrecht

Oxfordstrasse 10
53111 Bonn

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 - 17.00 Uhr


Telefon: +49 (0)228 / 9 69 14 14
Fax: +49 (0)228 / 9 69 14 16
Mail: rabramer@web.de


News

Wer lauter schreit oder viel weint gewinnt nicht! Emotionen im Gerichtssaal
Beziehungauseinandersetzung ist neben Zukunftsangst und wirtschaftlichen Sorgen...
Zigarettenschmuggel - Böses Ende für Checker - Steuerstrafrecht
Mit dieser News möchte ich auf meine kleine Rubrik Geschichten vom Steuersparen...
Kindesumgang erzwingen! - geht das?
So manche Alleinerziehende wünscht sich die regelmäßige Entlastung in der Kinde...

Web2.0 ready RSS-Feed bestellen Diese Seite drucken