email tel

Trennungsjahr und getrennte Veranlagung

Trennungsjahr und getrennte Veranlagung - Winter
Das für die Einreichung einer Scheidung erforderliche und absolvierte Trennungsjahr hat mit der steuerlichen Veranlagung nicht zu tun.
Dazu im folgenden ein Beispiel:
Das Paar trennt sich am 01.03.2009. Das der Trennung folgende Kalenderjahr ist 2010. Bis zum 31.12.2009 wird gemeinsam und ab dem 01.01.2010 getrennt veranlagt, obwohl das Paar erst seit 9 Monaten getrennt lebt. Ab 01.01.2010 ist dann auch die neue Steuerklasse fällig.
Für diese 9 Monate kann das Paar Lohnsteuerklasse IV/IV wählen. Das geht natürlich nur einmal im Veranlagungsjahr. Interessant ist das für den geringverdienenden Ehegatten, der bisher V hatte. Er spart sofort Steuern und muß nicht auf die Rückerstattung über den Jahresausgleich im Folgejahr warten.

Tipp: Die offizielle Trennung sollte Anfang des Jahres erfolgen, damit man noch die Steuervergünstigung für ein komplettes Jahr mitnehmen kann.
Keine Sorge! Weder Finanzamt noch Familiengericht wundern sich, dass so viele Ehen über den Jahreswechsel zerbrechen. Das müsse wohl an den Weihnachtstagen und Winterdepressionen liegen.


Ihre Anwälte:

Wolfgang Bramer
Fachanwalt für Familienrecht
Angela Pesch
Wirtschaftsjuristin - Erbrecht

Oxfordstrasse 10
53111 Bonn

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 - 17.00 Uhr


Telefon: +49 (0)228 / 9 69 14 14
Fax: +49 (0)228 / 9 69 14 16
Mail: rabramer@web.de


News

Zigarettenschmuggel - Böses Ende für Checker - Steuerstrafrecht
Mit dieser News möchte ich auf meine kleine Rubrik Geschichten vom Steuersparen...
Kindesumgang erzwingen! - geht das?
So manche Alleinerziehende wünscht sich die regelmäßige Entlastung in der Kinde...
Kann ich die Scheidungskosten steuerlich geltend machen?
Scheidungskosten und Steuer Es bleibt dabei - was ich bereits vor einigen Jahr...

Web2.0 ready RSS-Feed bestellen Diese Seite drucken